Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

July 27 2016

bastinat0r
1849 c7a4 500
Reposted fromjestemtaboretem jestemtaboretem viayanek yanek
bastinat0r
4708 3b9d
Pokediebe!
Reposted fromkillerklown killerklown viaAndi Andi
bastinat0r
Reposted fromgruetze gruetze viaathalis athalis
bastinat0r
Reposted fromathalis athalis
bastinat0r
  • Bayerns Innenminister Herrmann fordert Unterstützung durch die Bundeswehr.
  • Innenminister De Maizière macht Computerspiele für die Tat mitverantwortlich.
  • Volker Kauder möchte die Sicherheitsbehörden stärken und wünscht sich eine Zusammenarbeit mit amerikanischen Geheimdiensten. Darüber hinaus ist er der Meinung, dass “diese Ego-Shooter-Spiele hinterfragt werden müssen”.
  • Der CSU-Politiker Hans-Peter Uhl findet, Polizei und Nachrichtendienste müssten ihre Arbeit ausweiten. Außerdem beklagt er: “Wir haben ja ein etwas gestörtes Verhältnis zu unseren Nachrichtendiensten, das ist im Ausland anders.”

Man hat den Eindruck, die Herren reden allesamt über einen völlig anderen Vorgang. Aber es ist lediglich eine völlig andere Perspektive. In der konservativen Weltsicht kommt das Böse eben immer von außen: aus der Hölle, aus einem anderen Land, aus dem Beat-Radio oder eben aus diesem Internet, von wo aus irgendwelche ausländischen (!) Googlekonzerne die Gedanken der Jugend vergiften.

Wenn man Taten wie die in München verhindern will, muss man den mühsamen Perspektivwechsel nach innen vornehmen, in die eigene Gesellschaft hineinblicken, auf die eigenen Leute, auf die eigenen Werte. Wir müssen uns selbst fragen, wie so etwas passieren kann, nicht die Computerspielhersteller und nicht die Geheimdienste.

Der Amokläufer von München kam so wenig aus einem anderen Land, aus dem Internet oder von einem anderen Planeten, wie der von Ansbach, der von Winnenden, der von Emsdetten, der von Erfurt, der von Freising oder der von Bad Reichenhall. Das ist ein schmerzhaftes Eingeständnis und das bedarf drei Ebenen mehr Reflektion als das Behaupten simpler Kausalketten.

Der Attentäter rief: “Wegen Leuten wie euch wurde ich gemobbt. Sieben Jahre lang. Und jetzt muss ich ne Waffe kaufen, um euch abzuknallen.”

Ich habe große Zweifel, dass Computerspielverbote, der Einsatz der Bundeswehr im Innern oder mehr Befugnisse für die Geheimdienste den nächsten David S. verhindern können.

http://sixtus.net/muenchen/
Reposted fromextremschnitzel extremschnitzel
bastinat0r
Reposted fromFlau Flau viadiepartei diepartei

July 25 2016

bastinat0r
Reposted fromDennkost Dennkost viadiepartei diepartei
bastinat0r
bastinat0r
bastinat0r
bastinat0r
Reposted fromlokrund2015 lokrund2015 viaathalis athalis
bastinat0r
Reposted fromdo-panic do-panic viaathalis athalis
bastinat0r
Reposted fromgreensky greensky viaathalis athalis
bastinat0r
bastinat0r
Reposted fromejyopodobno ejyopodobno viaAndi Andi
bastinat0r
Reposted fromactionkeks actionkeks viaAndi Andi
bastinat0r
1736 42b6
Reposted fromkilly killy viaAndi Andi
bastinat0r
bastinat0r
Reposted fromgruetze gruetze viaAndi Andi
bastinat0r
6955 8f28
Reposted fromchivoluix chivoluix viaAndi Andi
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl